Zutrittsregelung zum Rathaus

Wir bitten dringend um Beachtung!

Aufgrund der neuen Omikron-Variante gilt beim Betreten des Rathauses für die Besucherinnen und Besucher die 3G-Regelung. Neu hinzu kommt, dass die Kundschaft verpflichtet ist, beim Betreten des Verwaltungsgebäudes ab sofort eine FFP2-Maske oder eine Maske vergleichbaren Standards (KN95 und N95) zu tragen.
Demnach dürfen externe Personen das Rathaus nur noch Betreten, wenn sie einen Nachweis über den Impf-, Genesenen- oder Teststatus vorlegen. Als Testnachweis gilt nur ein zertifizierter Antigentest, der nicht älter als 24 Stunden, oder ein PCR-Coronatest, der nicht älter als 48 Stunden sein darf. Zusätzlich dazu müssen die Besucherinnen und Besucher den Personalausweis oder ein vergleichbares Dokument vorweisen. Die zuständige Sachbearbeitung überprüft diese Nachweise beim Betreten der Dienstgebäude.
Eine Ausnahme von der Nachweispflicht ist nur in engen Grenzen bei besonders begründeten Einzelfällen möglich. Hierunter fallen zum Beispiel ausgewählte Termine, die zur Erfüllung eines Rechtsanspruchs notwendig sind. Genauere Informationen zu bestimmten Sachverhalten können die jeweiligen Ämter und Stabsstellen erteilen.
Wir bitten um Beachtung!
 
Ihre Stadt Schönau