Martinsumzüge Schönau und Altneudorf

Liebe Eltern und liebe Kinder,

wir erleben gerade den Beginn eines neuen Höhepunktes in der Corona-Pandemie, hier muss ich als Bürgermeister reagieren. Selbst habe ich leider vergangene Woche ein Paar erlebt, die beide geimpft sind und dennoch an Corona, zum Glück nur leicht, erkrankt sind. Mir ist Ihre Gesundheit wichtig!
 
Was mir jedoch ebenso wichtig ist, die Beibehaltung von Bräuchen und insbesondere die unbeschwerten Kindererlebnisse, an die sich viele, gerne erinnern. Daher möchte ich nicht, wie im vergangenen Jahr, einfach auf den Martinsumzug verzichten. Letztlich haben wir alle gemeinsam, insbesondere durch einen erhöhten Impfschutz, alles getan, um uns gegen diese Pandemie zu wehren, das soll nicht umsonst gewesen sein. Zudem haben wir viel über diese Viruserkrankung gelernt und das setzen wir jetzt auch ein.
 
Ursprünglich geplant hatten wir einen gemeinsamen Martinsumzug von Altneudorf bis zur Schule in Schönau. Um allen die Teilnahme zu erleichtern, war ein Shuttle-Bus gebucht, der am Abend einen Regelverkehr innerhalb Schönaus gewährleistet hätte. Mit Hilfe des CFS-Fördervereins in Schönau und des RMSV in Altneudorf, beiden Feuerwehr-Abteilungen mit den Jugendwehren und der Polizei, wäre mit Pferd, St. Martin und Blasmusik sowie einem schönen Abschluss an der Carl-Freudenberg-Schule das Ganze eine hoffentlich runde Sache geworden. Dieses Konzept muss ich nunmehr leider verwerfen.
 
Es wird zwei kleine Umzüge geben, die parallel am 11.11.2021 um 17.30 Uhr laufen, ohne Pferd und ohne Blasmusik. Der Umzug in Altneudorf beginnt am Friedhof in Altneudorf und führt über die Leutersbergstraße bis zum Spielplatz unterhalb des SV-Sportplatzes. Dort verteilt der RMSV die Martinsmännchen. Der Umzug in Schönau beginnt am Torhaus in Schönau und führt bis zur Südseite der CFS. Dort verteilt der Förderverein die Martinsmännchen. Sowohl am Torhaus, wie auch am Friedhof registrieren wir die Personalien aller Teilnehmer und bewahren diese Daten für drei Wochen auf und schreddern diese hiernach.
 
Ich bitte Sie für diese Veränderung des Ablaufs um Verständnis! Dennoch ist mir Ihre Sicherheit sehr wichtig und im Sinne unserer Kinder möchte ich hier nicht einfach absagen.
 
Vielleicht schaffen wir es, dennoch diese jeweils kurzen Wege, mit eigenem Talent und vielleicht einer guten Bluetooth Box, unsere Kinder zum Mitsingen zu animieren. Bitte halten Sie dennoch beim Umzug Abstand, dann können unsere Kinder die Laternen der anderen auch viel besser bestaunen!!!
 
Ich bedanke mich für Ihr Verständnis und wünsche uns allen dennoch einen tollen Martinsumzug am kommenden Donnerstag.
 
Ihr
 
Matthias Frick, Bürgermeister